Julian Schulte für direktes Schöninger CDU-Ratsmandat nominiert

Reinhold Hansmeier, Christian Börger, Anita Papenheinrich, Markus Brökelmann, Matthis Thiesmeyer, Julian Schulte, Lena Kühler, Stefan Knapp, Josef Westermeier, Domink Peitz und Wolfgang Böltner.
Reinhold Hansmeier, Christian Börger, Anita Papenheinrich, Markus Brökelmann, Matthis Thiesmeyer, Julian Schulte, Lena Kühler, Stefan Knapp, Josef Westermeier, Domink Peitz und Wolfgang Böltner.
Vorstandswahlen sowie die im Laufe des Jahres bevorstehende Kommunalwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Schöning. Für das Schöninger Direktmandat stellte der Ortsverband Julian Schulte auf. Julian Schulte übernimmt den Platz von Stefan Knapp, der nach vielen Jahren im Rat nicht mehr für eine neue Wahlperiode zur Verfügung steht. Zum Reservekandidat wurde Serkis Seven bestimmt.

 

Vorstandswahlen sowie die im Laufe des Jahres bevorstehende Kommunalwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Schöning. Für das Schöninger Direktmandat stellte der Ortsverband Julian Schulte auf. Julian Schulte übernimmt den Platz von Stefan Knapp, der nach vielen Jahren im Rat nicht mehr für eine neue Wahlperiode zur Verfügung steht. Zum Reservekandidat wurde Serkis Seven bestimmt.

 

„Wir können uns über einen tollen Mitgliederzuwachs freuen. So konnten wir acht neue Mitglieder begrüßen“, freute sich Wolfgang Böltner, der als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes wiedergewählt wurde. Als sein Stellvertreter wurde Markus Brökelmann bestätigt. Zur neuen Schriftführerin wurde Lena Kühler gewählt. In den Kreis der Beisitzer wurden Stefan Knapp, Christian Börger, Serkis Seven, Julian Schulte, Dominik Peitz und Matthis Thiesmeyer gewählt. Nicht mehr für den Posten eines Beisitzers kandidierten Norbert Kruse und der langjährige stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes, Josef Westermeier. Beide wurden mit einem Präsent verabschiedet.

 

Ein großes Thema in Schöning bleibt der weitere Ausbau von Radwegen. Der neue Kandidat für das Ratsmandat, Julian Schulte teilte mit, dass man versuchen werde den Lückenschluss in Richtung Lippling zu bewerkstelligen. „Wir sind in guten Gesprächen und werden uns ab Herbst um Fördergelder bewerben“, so Julian Schulte. Die Schöninger Ortsunion möchte den Lückenschluss entlang der Schöninger Straße auf einer Strecke von 2,2 Kilometer vorantreiben, während der Lipplinger CDU Ortsverband sich für einen Radweg entlang der Westerwieher Straße einsetzen wird.

 

 

Auch in Punkto Dorfplatzgestaltung hat sich die Dorfgemeinschaft auf den Weg gemacht und schaut sich nach einem entsprechenden Planer um. Bei den geplanten Baugebieten werden gerade die Gutachten zum Grundwasserstand erstellt und für das geplante Pflegeheim wurde ein neuer Betreiber gefunden. Der Schöninger Sportverein möchte im Jahr 2021 ein Soccer Kleinspielfeld errichten.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben